Hantelbank klappbar

Die klappbare Hantelbank – platzsparend und individuell trainieren

Die Auswahl an Modellen klappbarer Hantelbänke ist vergleichsweise hoch.

Bei einer Hantelbank handelt es sich eben um weitaus mehr als „nur“ um eine Bank, auf der Du Deine Brustmuskulatur trainieren kannst. Vielmehr unterscheiden sich die verschiedenen Modelle in gleich mehreren Aspekten voneinander. Welche Hantelbank die passende Lösung für Dich ist, ist unter anderem nicht nur von Deinem persönlichen Anspruch, sondern auch von Deinem Trainingsempfinden und den Platzverhältnissen in Deinem Home Gym abhängig.

Fest steht: vor dem Kauf von Hantelbänken lohnt es sich immer, die verschiedenen Lösungen miteinander zu vergleichen und sich auch mit Hinblick auf zusätzliches Trainingszubehör zu informieren.

Klappbar oder nicht? Worin liegen die Unterschiede?

Grundlegend gilt, dass Du Haltelbänke sowohl klappbar als auch statisch nutzen kannst. Doch worin liegen eigentlich die Unterschiede zwischen den beiden Bauweisen?

Bei einer statischen Hantelbank handelt es sich um eine -wie der Name schon sagt- feste Unterlage in Form einer Bank, auf der Du Dich parallel zum Boden positionieren kannst. Diese Art von Hantelbank verfügt in der Regel über einen fixen Platz im Home Gym.

Wer allerdings weniger Platz zur Verfügung hat (oder Wert auf ein noch individuelleres Training legt) kann sich auch für die klappbare Hantelbank entscheiden. Diese bietet ihren Nutzern einige besondere Vorteile, die sich unter anderem in den folgenden Punkten zeigen…:

  • Die klappbare Hantelbank kann -wie der Name schon sagt- zusammengeklappt und wahlweise in der Ecke des Home Gym abgestellt werden. Gerade dann, wenn Dein Home Gym vergleichsweise klein ist, lohnt es sich, über diese Anschaffung nachzudenken.
  • Klappbare Hantelbänke lassen sich aber auch oft noch weiter individuell einstellen. Bei vielen Modellen hast Du beispielsweise die Möglichkeit, die Rückenlehne zu justieren und damit den Bereich zu bestimmen, der beim Bankdrücken angesprochen werden soll.
  • Klappbare Modelle können zudem mit wenigen Handgriffen oft in einen Stuhl verwandelt werden. Dies bietet Dir unter anderem auch die Option, Deinen Bizeps bequem im Sitzen zu fordern.

Bitte beachte, dass die Definition von „klappbar“ hier von Hersteller zu Hersteller abweichen kann. Das bedeutet: während unter „klappbar“ manchmal lediglich verstanden wird, dass das betreffende Trainingsgerät zusammengeklappt und in der Ecke verstaut werden kann, definieren andere Hersteller diesen Begriff weitaus vielseitiger und bieten ihren Nutzern die Option, individuelle Einstellungen in Bezug auf die Rückenlehne vorzunehmen.

Individuelle Einstellungsmöglichkeiten in der Übersicht

Generell nutzt Du Deine klappbare Hantelbank natürlich dazu, um Deine Brustmuskulatur zu fordern bzw. aufzubauen. Besonders interessant ist es in diesem Zusammenhang, dass Du mit Hilfe der entsprechenden Einstellungen (sofern Du keine statische Hantelbank nutzt) beeinflussen kannst, welcher Bereich Deiner Brust trainiert wird.

Oder anders: hast Du es Dir zum Ziel gesetzt, Deine Brust „als Ganzes“ zu trainieren und keine gesonderten Bereiche anzusprechen, eignet sich die klassische Flachbank als ideale Einstiegsmöglichkeit. Deutlich flexibler bleibst Du allerdings, wenn Du Dich für eine verstellbare Hantelbank entscheidest. Verwandelst Du diese in eine Schrägbank und veränderst entsprechend den Winkel, kannst Du beispielsweise Deine obere Brustmuskulatur ansprechen. Auch ein Training der Schultermuskulatur bzw. des Rückens ist mit Hilfe der entsprechenden Einstellungen problemlos möglich.

Welche Art von Hantelbank ist „besser“?

Sicherlich handelt es sich bei einer Hantelbank um die Art von Trainingsequipment, mit der Du Dich langfristig beschäftigen möchtest. Dementsprechend ist es durchaus legitim, sich zu fragen, ob die klappbare Hantelbank oder die statische Variante die bessere Lösung ist. Fakt ist jedoch, dass sich auf die Frage „Welche Hantelbank ist besser“ leider keine allgemeingültige Antwort geben lässt.

Gerade viele Einsteiger entscheiden sich zu Beginn ihrer sportlichen Karriere für die Flachbank. Wer sich jedoch -auch auf lange Sicht- noch individueller fordern möchte, sollte sich vor allem mit den Vorteilen der klappbaren Hantelbank befassen. Beim Training fällt dann auf, dass sich nicht nur die angesprochenen Muskelgruppen, sondern auch der Schwierigkeitsgrad verändert, wenn sich der Rückenteil in einem anderen Winkel befindet.

Was solltest Du beim Training mit der klappbaren Hantelbank beachten?

Damit Dein Training mit der klappbaren Hantelbank möglichst effektiv gestaltet werden kann, ist es wichtig, entsprechende „Regeln“ zu beachten. Neben der Tatsache, dass das Workout im Falle von Schmerzen abgebrochen werden sollte, stehen unter anderem die folgenden Tipps im Fokus…:

  • Gerade dann, wenn Du dabei bist, Dein Trainingsgewicht zu steigern, ist es sinnvoll, gemeinsam mit einem Trainingspartner zu arbeiten. Dieser kann Dich nicht nur anfeuern, sondern Dir auch im Notfall dabei helfen, den letzten Satz sauber zu vollenden.
  • Achte auf ein ausgeglichenes Training. Das bedeutet, dass es beispielsweise ebenso falsch ist, lediglich einen bestimmten Bereich der Brust anzusprechen, wie auf ein Rückentraining zu verzichten.

Die klappbare Hantelbank im Multifunktionsgerät

Viele Hersteller bieten den Nutzern von klappbaren Hantelbänken die Möglichkeit, diese im Zusammenhang mit einem größeren, multifunktional nutzbaren Gerät einzusetzen. Ob die entsprechenden Elemente dann fest miteinander verbaut sind oder die verstellbare Hantelbank dann einfach untergeschoben wird, ist von Bauart zu Bauart unterschiedlich.

Die Hantelbank im multifunktional nutzbaren Gerät bietet Dir jedoch den Vorteil, dass Du hier dann zum Beispiel oft nicht „nur“ Brust, sondern auch Beine und Co. (je nach Aufbau des Multifunktionsgerätes) nutzen kannst.

Mehr Platz dank klappbarer Hantelbank

Klappbare Hantelbänke zeichnen sich unter anderem durch die Tatsache aus, dass das besagte Klappen in vielerlei Hinsicht realisiert werden kann. In der Regel genügen jedoch nur ein paar Handgriffe, um aus einer Bank eine vergleichsweise flache Fläche zu machen.

Einmal zusammengeklappt kann die Hantelbank dann bequem unter dem Bett oder in der Ecke des Home Gym aufbewahrt werden.

Welches Zubehör brauchst Du?

Um eine klappbare Hantelbank nutzen zu können, brauchst Du natürlich in erster Linie auch die entsprechenden Gewichte, eine Ablagemöglichkeit und Langhanteln. Was explizit hinzugekauft werden muss, entscheidet natürlich immer der Lieferumfang. So beinhalten viele Sets schon eine Art „Grundausstattung“. Der Vorteil: Du musst die einzelnen Bestandteile nicht mehr separat aufeinander abstimmen.

Sollte Dir die Anzahl der mitgelieferten Gewichte jedoch nicht ausreichen, spricht natürlich auch nichts dagegen, nachzukaufen. Gegebenenfalls lohnt sich dann auch die Anschaffung einer Ablage, in der Du die einzelnen Gewichtsscheiben lagern kannst.

Für einen noch höheren Nutzerkomfort empfiehlt sich zudem der Kauf entsprechender Trainings- bzw. Fitnesshandschuhe. Diese helfen Dir dabei, die Langhanteln noch sicherer umschließen und Dich vollends auf das saubere Ausführen Deiner Übungen konzentrieren zu können.

Wird geladen...