Power Racks

Power Racks – stabil und fordernd für unterschiedliche Muskelbereiche

Hochwertige Power Racks zeichnen sich durch ein hohes Maß an Stabilität und die Möglichkeit besonders effektive Workouts durchzuführen aus.

 

 

Besonders beeindruckend ist es in diesem Zusammenhang auch immer wieder, wie vielseitig die entsprechenden Modelle daherkommen. Hier werden sowohl Hobby- als auch Profisportler auf der Suche nach einfachen oder auch multifunktional nutzbaren Geräten fündig.

Ein besonderer Vorteil: wer sich für eines der Power Racks entscheidet, mit denen gleich mehrere Muskelgruppen trainiert werden können, kann sein Home Gym mitunter besonders platzsparend einrichten. Zudem lassen sich viele Geräte dieser Art mit Hilfe von weiterem Zubehör individualisieren und entsprechend an den persönlichen Geschmack bzw. due individuellen Trainingsgewohnheiten anpassen.

Welche Muskelgruppen können mit dem Power Rack trainiert werden?

Grundsätzlich gilt, dass mit Hilfe der jeweils passenden Gerätschaften so gut wie alle Muskelgruppen angesprochen werden können. Ein besonderer Fokus liegt in diesem Zusammenhang vor allem auf dem Bereich der sogenannten Freihantelübungen.

Egal, ob…:

  • Kniebeugen
  • Bankdrücken bzw. Negativbankdrücken
  • Klimmzüge

und viele weitere Übungen: der aktuelle Markt bietet vielseitige Power Racks, die die unterschiedlichen Muskelgruppen sowohl im Ausdauer- als auch im Kraftbereich auf individuelle Weise fordern können.

Kurz: Du kannst Dich sowohl für ein multifunktionales Rack entscheiden, um möglichst flexibel zu bleiben oder Dich auf eine Muskelgruppe konzentrieren. Grundsätzlich gilt jedoch: wenn Du schon im Vorfeld weißt, dass Du Deinen Trainingsplan im Home Gym ohnehin abwechslungsreich gestalten möchtest, ist es meist sinnvoll, schon direkt ein wenig „größer“ zu planen.

Training „von allen Seiten“

Viele Power Racks sind von unterschiedlichen Seiten zugänglich. Entsprechend vielseitig sind auch die jeweiligen Trainingsmöglichkeiten. Oftmals ist es sogar möglich, gemeinsam mit einem Trainingspartner gleichzeitig am betreffenden Power Rack zu trainieren.

Solltest Du Dich für ein Modell entschieden haben, welches von mehreren Seiten zugänglich ist, kann es sinnvoll sein, dieses in der Mitte Deines Home Gym zu platzieren. Somit verfügst Du über ausreichend Bewegungsfreiheit, um Dein Workout uneingeschränkt ausführen zu können.

Weiterhin kannst Du Dein Power Rack natürlich auch im Idealfall noch an Deine Körpergröße anpassen. Die entsprechenden Gerätschaften lassen sich oft auch in der Höhe verstellen, so dass sie die verlässliche Grundlage für ein individuelles Training auf hohem Niveau bilden.

Die Vorteile geführter Übungen am Power Rack in der Übersicht

Übungen, die am Power Rack ausgeführt werden, finden klassischerweise als geführte Variante statt. Mit Hinblick auf das Bankdrücken gilt hierbei, dass Du die entsprechende Hantelstange in einer Schiene bewegst und „im Notfall“ jederzeit einhaken kannst.

Diesen „Luxus“ genießt Du beim klassischen Freihanteltraining nicht. Dementsprechend bietet sich das Workout am Power Rack unter anderem vor allem dann an, wenn Du ohne Trainingspartner arbeitest.

Weiterhin profitierst Du im Zuge der geführten Übungen von…:

  • der Unterstützung mit Hinblick auf eine saubere Ausführung
  • der Tatsache, dass Deine Haltung im Zuge der Übungen tendenziell gerader bzw. rückenschonender wird.

Zudem dürfte es dir auch leichter fallen, Dich an höhere Gewichte zu wagen, da Du immer über die Sicherheit verfügst, dass die Gewichte in der Regel vom Gerät „aufgefangen“ werden und entsprechend nicht widerstandslos auf den Boden (oder gar auf Deine Füße) fallen.

Power Racks in der Basis Version

Training am Power Rack muss nicht aufwendig sein! Und genau das beweisen Dir die vielen Basic-Modelle, die durchaus zur Riege der Power Racks zählen und aus vielen Home Gyms nicht mehr wegzudenken sind.

Das Prinzip: ein einfacher Aufbau, aber dafür besonders effektive Abläufe und ein entsprechend forderndes Workout. In vielen Fällen lassen sich besagte „Basic Modelle“ auch noch im Nachhinein, beispielsweise durch das Integrieren von zusätzlichen Geräteoptionen erweitern. Besonders beliebt ist in diesem Zusammenhang unter anderem ein praktischer Sit Ups Geräteaufsatz. Achte beim Kauf der entsprechenden Zubehörartikel jedoch auch immer unbedingt auf deren Komptabilität mit dem jeweiligen Power Rack.

Sinnvolles Zubehör für Dein Power Rack

Auch wenn es sich bei einem Power Rack um eine Art von Trainingsgerät handelt, welches Du in der Regel super ohne zusätzliches Equipment nutzen kannst, hast Du natürlich auch die Möglichkeit, Deinen Trainingskomfort mit Hilfe der passenden Produkte noch weiter zu erhöhen.

Vor allem Trainingshandschuhe gelten hierbei als echte Klassiker, wenn es um eine entsprechende Unterstützung im Kraftbereich geht. Sie helfen Dir dabei, Hantelstangen, Griffe und Co. noch besser greifen zu können. Das Ergebnis: somit ist es oft auch möglich, mit einem höheren Gewicht zu trainieren und Deine Muskeln entsprechend noch mehr zu beanspruchen.

Weiterhin hast Du auch die Möglichkeit den Bereich rund um Dein Power Rack mit Fitnessmatten auszulegen und so gegebenenfalls den Boden zu schonen. Als kleiner „Bonus“ helfen Fitnessmatten auch dabei, Deinen „Grip“ auf dem Boden zu verbessern, so dass Du von einem sicheren Stand profitierst.

Wird geladen...