Box Equipment

Box Equipment

Boxtrainingseinheiten in unterschiedlichen Intensitäten erfreuen sich, unter anderem auch gerade im Home Gym Bereich, einer ungebrochenen Beliebtheit. Immer mehr Menschen erkennen, dass es sich beim Boxen um mehr handelt als das Ziel, einen Gegner möglichst hart zu treffen. Hier spielen unter anderem Faktoren wie Taktik und Ausdauer eine tragende Rolle.

Damit ein entsprechendes Workout jedoch von Anfang an effektiv sein kann, ist es unter anderem unerlässlich, auf das passende Box Equipment zu setzen. Die meisten Anfänger denken in diesem Zusammenhang zunächst an die Boxhandschuhe. Ein wenig Recherche zeigt jedoch, dass es weitaus mehr als diese Klassiker braucht, um sicher und effizient arbeiten zu können.

Das passende Box Equipment – wie sieht die „perfekte“ Ausstattung aus?

Eine hochwertige Auswahl an Box Equipment setzt sich aus Artikeln aus den unterschiedlichsten Bereichen zusammen. Auf welche Produkte Du im Einzelnen setzen solltest, ist im ersten Schritt natürlich davon abhängig, ob Du allein mit Boxsack oder gegebenenfalls auch mit einem Sparringspartner trainierst.

Viele Boxfans entscheiden sich hierbei dazu, sich alle Türen offen zu halten, und ihr Box Equipment entsprechend umfangreich zu gestalten. Somit steht Solo- und Sparring Boxeinheiten nichts mehr im Wege.

Für ein flexibles Boxtraining dieser Art brauchst Du nicht nur die oben erwähnten Handschuhe, sondern unter anderem auch…:

  • einen Punchingball oder einen Boxsack
  • Pratzen
  • ein Sprungseil (, um Dich aufzuwärmen und Deine Ausdauer zwischen den einzelnen Einheiten zu trainieren)
  • Boxbandagen für einen hohen Trainingskomfort.

Solltest Du gerade erst damit beginnen, im Boxbereich zu trainieren, kannst Du Dir Deine „perfekte“ Ausstattung an Box Equipment natürlich auch nach und nach zusammenstellen. Wichtig ist es jedoch definitiv, keine Kompromisse einzugehen. Ohne Boxhandschuhe zu boxen wäre hier ebenso gefährlich wie ein Boxsack oder ein Punchingball, der nicht korrekt an der Wand befestigt wurde.

Alles für ein abwechslungsreiches Training

Generell gilt natürlich auch: je umfangreicher Deine Ausstattung ausfällt, umso flexibler bist Du, wenn es darum geht, Dein Training möglichst abwechslungsreich zu gestalten. Dein Trainingspartner hat heute keine Zeit, mit Dir zu arbeiten? Kein Problem! In diesem Fall legst Du einfach eine Einheit am Boxsack ein.

Im Gegenzug bleibst Du mit einem Kopfschutz natürlich flexibel genug, um vom Einzeltraining auf eine Pratzeneinheit zu wechseln.

Solltest Du hingegen bemerken, dass sich Deine Schlagkraft positiv entwickelt, Deine Ausdauer jedoch zu wünschen übriglässt, ist es ratsam, Deine Kondition mit Hilfe von Sprungseil- und Joggingeinheiten zu optimieren. Kurz: je mehr Optionen Du Dir offenhältst, umso intensiver und individueller kannst Du trainieren.

Mit der Zeit findest Du sicherlich schnell Deine ganz individuellen Favoriten, mit denen Du besonders gern arbeitest. Achte jedoch auch immer darauf, möglichst gleichmäßig zu trainieren und Dir natürlich auch in regelmäßigen Abständen Pausen zu gönnen. Besonders in den Regenerationsphasen gibst Du Deinem Körper die Chance, Muskeln aufzubauen und neue Kraft zu tanken, die Du dann wieder am Boxsack einsetzen kannst.

Box Equipment – so gestaltest Du Dein Workout individuell

Natürlich ist es auch besonders wichtig, auf Box Equipment zurückgreifen zu können, welches ideal an Dein Training und die gewünschte Intensität angepasst ist. Sollte Dir beispielsweise ein gewöhnliches Sprungseil zu langweilig erscheinen, spricht nichts dagegen, sich für ein Modell mit zusätzlichen Gewichten zu entscheiden.

Ebenso gilt es natürlich auch, die Beschaffenheit Deiner Handschuhe mit Deiner Trainingsart abzustimmen. Als „Grundregel“ gilt hierbei, dass Deine Boxhandschuhe dicker sein sollten, wenn Du gegen einen echten Gegner boxt. Solltest Du Dein Workout am Punchingball absolvieren, reicht es in der Regel aus, auf dünnere Handschuhe zurückzugreifen.

Eine weitere wichtige Frage, die sich im Zusammenhang mit einem individuellen Boxtraining und dem entsprechenden Equipment immer wieder stellt, ist: möchtest Du mit einem Punchingball oder mit einem Boxsack trainieren? Grundsätzlich bieten Dir beide Trainingsaccessoires die Möglichkeit, Deine Boxskills zu verbessern. Beachte jedoch, dass sich ein Boxsack hierbei in der Regel flexibler als ein Punchingball bewegt. Aufgrund der charakteristischen Eigenschaften entscheiden sich viele Hobby- und Profisportler dafür, mit Hilfe des Punchingballs vor allem ihre Schnelligkeit zu trainieren, während auf Basis eines klassischen Boxsacks vor allem auch die (Schlag-) Kraft optimiert werden kann.

Erfahre in unserem »» Online-Magazin wie Du zuhause wie ein Boxer trainierst.

Box Equipment für die unterschiedlichsten Trainingsziele

Beim Boxen handelt es sich um eine besondere Form des Ganzkörpertrainings, welche -gerade mit Hinblick auf ihre Effektivität- nicht unterschätzt werden sollte.

Besonders beeindruckend ist es in diesem Zusammenhang immer wieder, inwieweit die verschiedenen Trainingsgeräte miteinander kombiniert werden können und sich entsprechend gegenseitig ergänzen.

So bietet der Markt mittlerweile unglaublich viele Equipment Varianten, die sich sowohl an den Anfänger als auch an den Profi richten.

Wer sich hier möglichst breit aufstellen möchte, kann sich unter anderem auch für den Kauf eines Sets an Boxequipment entscheiden. Die verschiedenen Zusammenstellungen bilden ein -je nach Trainingsziel- ideales Basisequipment, welches im Laufe der Zeit natürlich noch weiter optimiert und entsprechend ergänzt werden kann.

Gleichzeitig kannst Du Dir beim Kauf eines Sets sicher sein, dass die verschiedenen Gerätschaften ideal aufeinander abgestimmt wurden.

Wird geladen...