Rudergriffe, Latzuggriffe, Trizepsgriffe & mehr

Griffe für Sportgeräte – Equipment zum Rudern und Ziehen

Vor allem Sportgeräte aus dem Kraftbereich zeichnen sich oft durch spezifische Zugbewegungen aus.

Neben dem Einstellen des passenden Gewichts und der jeweiligen Anzahl an Wiederholungen spielt jedoch auch selbstverständlich der Nutzerkomfort beim Workout eine tragende Rolle. Damit der Sportler sauber mit dem Gewicht arbeiten kann, braucht es die passenden Griffe bzw. die richtige Zubehörausstattung.

Doch welche Faktoren sind hierbei eigentlich genau zu beachten? Und welche Vorteile bietet ein hochwertiger Ruder- bzw. Zug-, Einhand-, Latzug- oder Trizepsgriff?

Griffe in verschiedenen Varianten

Damit der jeweilige Griff seine Vorzüge auch ideal ausspielen kann, ist es natürlich wichtig, dass dieser mit dem jeweiligen Grundgerät kompatibel ist.

Griffe lassen sich in der heutigen Zeit vor allem im Zusammenhang mit Geräten aus den Bereichen…:

  • Rudern
  • Latzug
  • Trizeps

einsetzen, um nicht nur den Nutzerkomfort zu steigern, sondern auch, um das Training noch effektiver zu gestalten.

Selbstverständlich eignen sich die Griffe auch als klassische Zubehörartikel. Wer zum Beispiel schon lange einen Latzugturm sein Eigen nennt und bisher immer mit einer geraden Stange trainiert hat, kann sein Workout mit dem Einsatz einer gebogenen Stange auf ein neues Level heben. Immerhin kann durch eine andere Handhaltung hierbei auch eine andere Muskelgruppe angesprochen werden. Zwischen den verschiedenen Griffen zu wechseln bedeutet also, noch individueller zu arbeiten und auch mit Hinblick auf zukünftige Übungen flexibel zu bleiben.

Stabile Griffe für ein forderndes Trizepstraining

Die beliebten V-Griffe kommen vor allem im Zusammenhang mit klassischem Trizepstraining zum Einsatz. Wenn Du beispielsweise schon eine Kraftstation Dein Eigen nennst und bisher Deinen Bizeps mit einer geraden, kurzen Stange gefordert hast, kann es sinnvoll sein, Dein Equipment um die V-Variante zu erweitern.

Diese passt sich super an Deine Handhaltung beim Training an und hilft unter anderem dabei, auch Deine Gelenke zu schonen.

Rudergriffe – breit oder klassisch?

Wenn Du Dich in der Vergangenheit schon mit Deinen Möglichkeiten im Zusammenhang mit einem fordernden Rudertraining befasst hast, wirst Du sicherlich schon gesehen haben, dass Dir hier grifftechnisch viele Möglichkeiten geboten werden.

Vor allem in den größeren Fitnessstudioketten wird hier oft auf den klassischen Parallelgriff gesetzt. Dieser erinnert an die Form der typischen V-Griffe und hilft Dir dabei, Deine Arme und Hände in einer optimalen Position für ein effektives Training zu halten.

Wahlweise kannst Du hierbei auch auf einen vergleichsweise weiten Griff setzen und dementsprechend eine andere Muskelgruppe ansprechen.

Das Training mit einem breiteren Rudergriff wird übrigens von vielen Sportlern oft noch als etwas anspruchsvoller empfunden. Aber wie immer gilt es natürlich auch hier, dass Du Deine eigenen Erfahrungen sammeln musst.

Griffe mit Drehgelenk

Viele Griffe, wie zum Beispiel der Curlgriff, der im Zusammenhang mit einem fordernden Trizepstraining verwendet werden kann, werden mit einem integrierten Drehgelenk angeboten.

Durch dieses „Extra“ kannst Du einer unnatürlichen Handhaltung vorbeugen. Das entsprechende Element dreht sich einfach mit und passt sich an Deine Bewegungen an. Eine ideale Hilfe, wenn Du sicherstellen möchtest, dass Du Dich komplett auf die saubere Ausführung Deines Workouts konzentrieren kannst, ohne Dich über vorzeitige Ermüdungserscheinungen ärgern zu müssen.

Hantelgriffsets für mehr Flexibilität

Gerade dann, wenn Du regelmäßig an einer Kraftstation trainierst, könnte es sein, dass Du es schätzt, Dich gleich zwischen mehreren Griffen entscheiden zu können. In diesem Fall ist es sinnvoll, sich mit dem Kauf eines Griffsets zu befassen.

Je nach Zusammenstellung kannst Du Dich hier zum Beispiel zwischen Einhand-, Ruder- und Bizepsgriffen entscheiden und Deine Geräte in den einzelnen Einheiten noch spontaner wechseln.

Besonders praktisch: Hantelgriffe aus Silikon

Hantelgriffe aus Silikon eignen sich ebenfalls hervorragend, um den Nutzerkomfort beim Training noch weiter zu erhöhen. Sie lassen sich einfach an den Hantelstangen fixieren und bieten die ideale Grundlage für ein überzeugendes Griffgefühl.

Besonders wichtig ist es in diesem Zusammenhang natürlich auch, dass die Hantelgriffe aus Silikon nicht so breit sind, dass das Training bzw. die Handhaltung unangenehm würde. Moderne Hersteller setzen hierbei auf hochwertige Materialien, die sich nicht nur durch ein geringes Eigengewicht auszeichnen, sondern sich auch ideal an die Handhaltung beim Training anpassen.

Nützliches Zubehör: der Griffständer

Du hast Dir eine größere Auswahl an Griffen zugelegt und fragst Dich nun, wie Du diese am besten lagern kannst?

In diesem Fall lohnt sich die Anschaffung eines Griffständers. Die verschiedenen Modelle überzeugen unter anderem durch einen sicheren Stand und die Fähigkeit, auch ein vergleichsweise hohes Gewicht zu tragen. Dank der Tatsache, dass die Ständer wenig Platz für sich beanspruchen, können sie natürlich auch super im kleineren Home Gym genutzt werden. Mit ihrer Hilfe weißt Du immer genau, wo sich Dein entsprechendes Trainingsequipment befindet.

Wird geladen...