Flachbänke

Das Must Have zum Hanteltraining – Flachbänke

Auf der Suche nach verlässlichem Equipment zum Thema „Bankdrücken“ werden Dir zahlreiche Variationen an Flachbänken angeboten.

Wie der Name schon sagt, bietet Dir dieses Gerät unter anderem die Möglichkeit, Dich komplett flach abzulegen und Deine Übungen entsprechend sauber auszuführen. Ein weiterer Vorteil der Flachbänke liegt jedoch auch in ihrer vergleichsweise geringen Breite.

Diese ermöglicht es Dir, beispielsweise beim Bankdrücken, Deine Ellbogen weit nach unten zu führen, bis die Langhantelstange ganz leicht Deine Brust berührt. Auch wenn das Prinzip, welches sich hinter den Flachbänken verbirgt, auf den ersten Blick simpel aussieht, handelt es sich hierbei um ein besonders effektives Trainingsequipment, welches mittlerweile auch in vielen unterschiedlichen Ausführungen angeboten wird.

Flachbänke und verstellbare Schrägbänke

Bei der klassischen Variante der Flachbank handelt es sich um ein Element, welches über keine individuellen Einstellungsoptionen verfügt. Der Sportler legt (oder setzt) sich auf die Bank und führt seine entsprechenden Übungen weitestgehend standardisiert durch. Mit diesem Modell kannst Du zum Beispiel klassische Bankdrücken-Übungen ausführen oder -im Sitzen- Deinen Bizeps trainieren. Weiterhin wären Dips und ein Training Deines Trizeps‘ denkbar.

Ein wenig flexibler bist Du, wenn Du Dich für eine so genannte Multi-Schrägbank bzw. eine verstellbare Flachbank entscheidest. Hier kannst Du das Rückenteil in verschiedenen Winkeln nach oben klappen und einrasten lassen. Je nachdem, in welchem Winkel die Bank final steht, können -ebenfalls beim Bankdrücken- verschiedene Bereiche der Brust trainiert werden. Schon ein leicht veränderter Winkel sorgt dafür, dass andere Muskelgruppen angesprochen werden.

Flachbänke und Hanteln im Set

Auch wenn Du mit Hilfe einer Flachbank natürlich hervorragend Dips ausführen kannst, wird dieses Equipment doch am ehesten im Zusammenhang mit Lang- und Kurzhanteltraining genutzt. Mittlerweile kannst Du die Bank daher nicht mehr nur allein, sondern auch im Set mit Hanteln in unterschiedlichen Gewichtsklassen und Größen bzw. Bauweisen kaufen.

Der Vorteil: beim Setkauf kannst Du Dir sicher sein, dass die verschiedenen Elemente aufeinander abgestimmt wurden und auch das maximal zulässige Gewicht beachtet wird. Weiterhin bietet Dir ein Set ein hohes Maß an Flexibilität, so dass Du Dich Deinem Trainingsziel langsam und kontinuierlich nähern kannst.

Was solltest Du beim Training an der Flachbank beachten?

Gerade mit Hinblick auf das Bankdrücken gilt natürlich, dass es gefährlich wäre, sich zu überschätzen. Am sichersten ist es daher, immer mit mindestens zwei Personen zu trainieren, um sicherzustellen, dass die Langhantel im Notfall gestützt werden kann. Zudem gibt es sicherlich nur wenige Übungen, bei denen ein zusätzlicher Motivator so effektiv ist.

Weiterhin gilt…:

  • Arbeite nur mit Gewichten, die auch für Deine betreffende Flachbank zugelassen sind.
  • Sorge für ausreichend Platz rund um das Gerät herum.
  • Sinnvoll ist es, sich unter anderem auch im Zusammenhang mit Zubehör, zum Beispiel Trainingshandschuhen oder Fitnessmatten zu informieren. Letztere schützen Deinen Boden vor unschönen Dellen und Abdrücken.

Übrigens: wer an der Flachbank mit vielen verschiedenen Gewichten trainiert, sollte diese natürlich auch ordentlich (und sicher!) lagern. Am besten platzierst Du in der Nähe Deiner Flachbank eine Hantelablage. Somit musst Du Dein Training nicht durch das Suchen des jeweils benötigten Gewichts unterbrechen und kannst Dich vollends auf Deine Übungen konzentrieren.

Wird geladen...