Sportbekleidung Herren

Sportbekleidung Herren – trendy, sportlich, modern

Wer hat eigentlich jemals behauptet, dass es meist Frauen sind, die einen besonders großen Wert auf den Look ihres Trainingsoutfits legen? Auch Männer sind gut beraten, ausschließlich in Kleidung zu trainieren, in der sie sich rundum wohl fühlen. Denn: wer einen hohen Komfortfaktor genießt und gleichzeitig über eine verlässliche Bewegungsfreiheit verfügt, hat die Möglichkeit, noch effektiver und nachhaltiger zu trainieren.

Die Auswahl der passenden Materialien spielt in diesem Zusammenhang eine ebenso wichtige Rolle, wie das Design der Sportbekleidung im Allgemeinen. Wer sich mit dem weitreichenden Sortiment befasst, welches ihn in dieser Kategorie erwartet, erkennt schnell, dass eine Entscheidung oft schwerfällt. Wichtig ist es dementsprechend, die Sportbekleidung an die persönlichen Präferenzen (und natürlich an die betreffende Sportart) anzupassen.

Weit oder enganliegend? Eine „Glaubensfrage“?

Die Meinungen darüber, ob eine klassische Sporthose für Männer eher eng anliegen oder weit geschnitten sein sollte, gehen oft auseinander. Fakt ist: beide Modelle bieten ihre Vorteile. Dementsprechend ist es wichtig, sich die Frage zu stellen: welche Sportart möchte ich ausüben?

Gerade im Zusammenhang mit klassischem Ausdauersport, wie zum Beispiel Nordic Walking oder Joggen, bietet es sich an, auf eine eher eng geschnittene Hose zurückzugreifen. Diese bietet vergleichsweise wenig Widerstand und überzeugt auch an windigen Tagen im Outdoorbereich durch einen hohen Nutzerkomfort.

Im Kraftbereich ist es hingehen oft die weite Hose, die es schafft, zu einem echten Favoriten zu avancieren. Sie bietet dem Träger ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit und Flexibilität.

Tank Tops und Shirts – das „perfekte“ Oberteil

Über einen langen Zeitraum musste sich das Tank Top im Sportbereich gegen ein eher negativ angehauchtes Image zur Wehr setzen. Vor allem in der Phase der 90er Jahre wurden mit ihm die klassischen „Poser aus der Muckibude“ verbunden. Mittlerweile hat sich dieses Bild jedoch zu 100 Prozent gewandelt. Wieso? Immer mehr Hobby- und Profisportler haben erkannt, dass sich der Nutzerkomfort beim Training durch den charakteristischen Schnitt tatsächlich steigern lässt.

Gerade im Zusammenhang mit besonders schweißtreibenden Übungen kann es durchaus hilfreich sein, vergleichsweise wenig Stoff am Körper zu tragen.

Jedoch sollte auch das Tragen von Shirts -gerade im Bereich Indoorsport- nicht unterschätzt werden. Wichtig ist es hierbei, vor allem auf den Einsatz atmungsaktiver Materialien zu setzen. Diese nehmen den entstehenden Schweiß verlässlich auf und transportieren ihn ab.

Motivierende Sprüche für ein effektives Training

Keine Frage: Statement-Shirts in allen Variationen sind in und bei Weitem nicht nur im Bereich der Damenmode vertreten. Wer dementsprechend Lust darauf hat, sein schweißtreibendes Training mit einer witzigen Aussage zu verbinden, hat auf der Basis eines breitgefächerten Sortiments die Gelegenheit dazu.

Weitaus wichtiger als ein witziger Spruch ist jedoch selbstverständlich immer noch die richtige Passform und ein Schnitt, der optimal zu den individuellen Trainingsgewohnheiten passt.  

Nicht vergessen: der Hoodie für den Cool Down!

Hoodies haben es mittlerweile geschafft, unter anderem nicht nur die Fitnessstudios, sondern auch die Laufstege zu erobern. Dennoch sollte, bei allen modischen Vorteilen und Einsatzbereichen, nicht vergessen werden, dass es sich hierbei um ein ideales Sportaccessoire handelt, welches seine Vorteile vor allem im Zusammenhang mit dem Cool Down zeigt. Denn: gerade dann, wenn der Puls heruntergefahren wird, ist ein Schutz vor Kälte unglaublich wichtig. Ein Hoodie schützt hierbei nicht nur den Oberkörper, sondern bietet auch eine Kapuze, die dafür sorgt, dass auch der Nacken nicht frieren muss.

Wichtiger Zubehörartikel: die Sporttasche

Um Sportkleidung auf verlässliche (und stilvolle) Weise transportieren zu können, braucht es auch das passende Equipment. Eine ausreichend große, geräumige Sporttasche zeichnet sich hierbei unter anderem durch ein hohes Maß an Stabilität, ein geringes Eigengewicht und eine hohe Anpassungsfähigkeit aus.

Wird geladen...