Push Up Bars

Push Up Bars - für gelenkschonende Liegestütz Übungen

Kennst Du das Problem? Du weißt, dass es sich bei Liegestütz um eine besonders sinnvolle Übung handelt, die nicht nur dazu dient, Deine Schultermuskulatur zu stärken, sondern auch, im Idealfall Deine komplette Haltung zu verbessern.

Leider fällt es vielen Hobby- und auch Profisportlern schwer, sich auf eine saubere Ausführung der entsprechenden Übungen zu konzentrieren, da Schmerzen im Handgelenk auftreten. Doch genau das muss nicht sein!

Falls auch Du in der Vergangenheit immer wieder einen größeren Bogen um exakt diesen Übungsablauf gemacht hast, lohnt es sich, einen Blick auf die modernen Push Up Bars zu werfen. Diese können Dir nicht nur dabei helfen, Dich auf eine saubere Ausführung Deiner Übungen zu konzentrieren, sondern unterstützen auch ein gelenkschonendes Training und eine korrekte Haltung. Dank der hochwertigen Materialien kannst Du Dir zudem auch sicher sein, von einem angenehmen Griffgefühl zu profitieren, ohne Dich in Deiner Flexibilität eingeschränkt zu fühlen.

Push Up Bars im Set

Auch wenn es sich bei den modernen Push Up Bars durchaus um Trainingsgeräte handelt, mit denen Du eigenständig und effektiv trainieren kannst, ist es natürlich auch sinnvoll, sich im Bereich der Sets umzusehen.

Doch wie lassen sich die Push Up Bars eigentlich auf ideale Weise ergänzen? Wer sich mit dem Trainingsziel befasst, das durch diese Gerätschaften fokussiert wird, erkennt schnell, dass sich das entsprechende Workout beispielsweise super durch Klimmzüge und ähnliche Übungen ergänzen lässt.

Eine Türreckstange stellt daher eine ideale Ergänzung zu den modernen Push Up Bars dar. Am besten wechselst Du zwischen den verschiedenen Übungen ab und setzt so immer wieder neue Reize. Beide Geräte, sowohl die Push Up Bars als auch die Türreckstange, nehmen übrigens nicht viel Platz in Anspruch und eignen sich auch super, um nicht nur im klassischen Home Gym, sondern auch in der Wohnung auf einer vergleichsweise geringen Grundfläche zum Einsatz zu kommen.

So trainierst Du mit den Push Up Bars

Das Training mit den Push Up Bars ist vergleichsweise selbsterklärend und stellt auch Fitnessanfänger vor keine großen Herausforderungen. Wichtig ist es lediglich, die Bars im jeweils passenden Abstand zueinander zu platzieren. Nun kannst Du auch schon mit der Ausführung Deiner Liegestützübungen starten! Umfasse die Griffe, stelle Deine Füße in gewohnter Position auf und führe Deinen Oberkörper nach unten und wieder nach oben. Achte –wie bei klassischen Liegestütz Übungen auch- immer auf einen geraden Rücken.

Ideal ist es natürlich, wenn Du Deine jeweilige Position in einem Spiegel kontrollieren (und gegebenenfalls korrigieren) kannst.

Drehbare Liegestützgriffe

Du befindest Dich auf der Suche nach einer besonders flexiblen Möglichkeit, Deine Liegestütz Übungen zu optimieren? Dann solltest Du Dich mit den Vorteilen der drehbaren Liegestützgriffe befassen. Diese bieten Dir ein besonders hohes Maß an Flexibilität, indem sie sich –wie der Name schon sagt, in sich drehen lassen.

Der Effekt: eine noch gelenkschonendere Haltung, da so auch kleine Bewegungen auf angenehme Weise ausgeglichen werden. Natürlich überzeugen auch die drehbaren Liegestützgriffe durch ein hohes Maß an Stabilität, so dass Du auf einen sicheren Stand vertrauen kannst. Dank der integrierten Antirutschpads wird einer instabilen Position vorgebeugt.

Mit den drehbaren Liegestützgriffen ist jedoch noch ein weiterer Vorteil verbunden: durch das Drehen und die Notwendigkeit zum Ausbalancieren wird auch Deine tieferliegende Muskulatur gefordert.

Die Vorteile der Push Up Bars in der Übersicht

Im Gegensatz zum Ausführen von klassischen Liegestützen mit der flachen Hand (oder Faust) auf dem Boden, profitierst Du bei der Nutzung von Push Up Bars unter anderem von...:

  • einem besonders hohen Nutzerkomfort
  • der Möglichkeit, die entsprechenden Bewegungen besonders ergonomisch auszuführen
  • der Chance, Dich besser auf eine saubere Ausführung Deiner Liegestütz Übungen konzentrieren zu können, ohne Dich über Schmerzen in den Gelenken ärgern zu müssen.

Ob Du Dich nun für die drehbare oder die fixe Variante entscheidest, bleibt selbstverständlich Dir überlassen. Du möchtest ein ergonomisches Training unterstützen? Dann lohnt es sich, auf die Dreh-Liegestützgriffe zu setzen. Dennoch hilft auch schon die klassische, starre Variante dabei, den Trainingskomfort Deiner Push Ups auf ein neues Level zu heben.

Wird geladen...