Kurzhantelablagen

Kurzhantelablagen als praktische Ergänzung im Home Fitness Bereich

Die Entscheidung, mit Kurzhanteln zu trainieren, bietet dem Nutzer unter anderem ein hohes Maß an Flexibilität. Gerade dann, wenn Du hierbei auf den Kauf eines kompletten Sets setzt, kannst Du die entsprechenden Gewichte immer optimal an Dein ganz persönliches Fitnesslevel (oder Deine Tagesform) anpassen.

Doch wo lagerst Du eigentlich all Deine Kurzhanteln, wenn Du sie einmal nicht brauchst? Je nach Anzahl der entsprechenden Hanteln kann sich genau diese Frage zu einer echten Herausforderung entwickeln.

Kurzhantelablagen eignen sich perfekt für alle Hobby- und Profisportler, die ein wenig mehr Ordnung in ihren Home Fitness Bereich bringen möchten.

Kurzhantelablagen in unterschiedlichen Ausführungen

Kurzhantelablagen werden in vielen unterschiedlichen Größen bzw. Bauweisen angeboten. Somit ist sichergestellt, dass die verschiedenen Bedürfnisse der Nutzer auch erfüllt werden können. Doch wodurch unterscheiden sich die jeweiligen Varianten eigentlich voneinander? Grundlegende Unterschiede gibt es unter anderem mit Hinblick auf die Faktoren…:

  • allgemeines Design
  • Ablagemöglichkeiten
  • Bauart und Größe
  • maximal zulässiges Gewicht.

Anhand dieser kurzen Auflistung zeigt sich, dass die Wahl der richtigen Kurzhantelablagen im Wesentlichen von den eigenen Trainingsgewohnheiten abhängig ist. Oder anders: wer hier (auch in Zukunft) flexibel sein möchte, sollte sich für ein tendenziell größeres Modell entscheiden, das mit einem vergleichsweise hohen zulässigen Gesamtgewicht aufwartet. Ansonsten könnte es sein, dass in Zukunft „nachgekauft“ werden muss, um entweder mehr Hanteln zu lagern oder die Grundlage für schwereres Trainingsequipment zu gewährleisten.

Welche Vorteile bieten Kurzhantelablagen?

Die Vorteile von Kurzhantelablagen zeigen sich auf vielen unterschiedlichen Ebenen. Neben der Tatsache, dass Du mit ihrer Hilfe die Möglichkeit hast, Deinen Home Fitness Bereich noch ordentlicher zu gestalten, profitierst Du „ganz nebenbei“ auch noch von einem höheren Nutzerkomfort. Dieser zeigt sich insofern, als dass Du immer genau weißt, wo sich Hantel „X“ gerade befindet. Das Suchen nach einem bestimmten Gewicht gehört damit der Vergangenheit an… selbstverständlich nur dann, wenn Du Deine Hanteln nach dem Training auch wieder an die richtige Stelle legst.

Aufgrund der Tatsache, dass alle Kurzhanteln dann sicher aufgelegt werden, beugst Du letzten Endes natürlich auch Unfällen durch Stolpern etc. vor.

Welche Kurzhantelablage ist die beste Lösung?

Kurzhantelablagen werden sowohl in der klassischen „A-Form“ als auch als längliche Ablage (oft auf zwei Ebenen) angeboten. Dementsprechend stellt sich schnell die Frage, welche Variante die praktischere darstellen könnte.

Vor allem besagte längliche Variante auf mehreren Ebenen bietet hierbei den Vorteil, dass Du die einzelnen Hanteln auf besonders komfortable Weise anheben kannst, ohne Dich allzu sehr nach vorne beugen bzw. bücken zu müssen. Leider nimmt die längliche Version eine vergleichsweise große Grundfläche in Anspruch.

Hier kann dann wiederrum die Kurzhantelablage in A-Form auftrumpfen. Bei ihr musst Du Dich zwar in Bodennähe beugen, wenn Du Dir eine der unteren Hanteln greifen möchtest, benötigst jedoch nicht viel Platz, um sie aufstellen zu können. Dementsprechend solltest Du immer abwägen, welche Bauweise besser auf die Grundfläche Deines Heim Fitnessstudios passt.

Woran erkennst Du eine hochwertige Kurzhantelablage?

Hochwertige Kurzhantelablagen zeichnen sich durch mehrere Faktoren aus. Besonders charakteristisch sind hier unter anderem…:

  • ein fester Stand
  • gepolsterte Ablageflächen
  • breitere Einzelablagen bzw. stabile Einbuchtungen, so dass die betreffenden Hanteln sicher abgelegt werden können
  • die Möglichkeit, vollkommen unkompliziert und ohne Umwege auf die Hanteln zugreifen zu können.

Kurz: mit Hilfe einer verlässlichen und ausreichend großen Kurzhantelablagen hast Du die Chance, den Komfortfaktor beim Sport noch weiter zu erhöhen.

Wird geladen...