Gewichtsscheiben

Für ein noch individuelleres Krafttraining – Gewichtsscheiben in unterschiedlichen Sets und Ausführungen

Jeder, der mit Hanteln - egal, ob kurz oder lang - trainiert, kennt sie: die Gewichtsscheiben.

Sie sorgen letzten Endes dafür, dass das entsprechende Gewicht optimal an das eigene Fitnesslevel angepasst werden kann.

Dementsprechend dürfen diese praktischen „Accessoires“ für viele auch gerade im Home Fitness Bereich nicht fehlen. Gewichtsscheiben werden sowohl in der Gusseisen Variante als auch auf der Basis einer Kunststoffummantelung angeboten. Beide Arten bieten ihre individuellen Vorteile und zeichnen sich zudem durch ihr charakteristisches Erscheinungsbild aus.

Doch worauf sollte beim Kauf von Gewichtsscheiben eigentlich geachtet werden? Und worin liegen die Vorteile der praktischen Sets?

Gewichtsscheiben im Set – Trainingsaccessoires für mehr Flexibilität

Wie so oft im Zusammenhang mit größeren Set Käufen liegen die Vorteile auch mit Hinblick auf die Gewichtsscheiben in der gebotenen Flexibilität. Je nach individuellem Trainingsstand können die Scheiben so kombiniert werden, dass sie in exakt der richtigen Intensität fordern.

Durch das Aufstecken bzw. Abnehmen der Scheiben kann weiterhin auch ganz flexibel zwischen den einzelnen Muskelgruppen (zum Beispiel Bi- und Trizeps) gewechselt werden.

Dennoch kann es sich natürlich auch lohnen, zunächst auf ein kleines Set bestehend aus zwei Gewichtsscheiben zu setzen. Dieses bietet die ideale Möglichkeit, einen passenden Einstieg zu finden und sich -vielleicht auf geringerer Gewichtsbasis- an die entsprechenden Bewegungsabläufe zu gewöhnen.

Gusseisen oder Kunststoff – worin liegt der Unterschied?

Wie bereits zu Beginn erwähnt, werden Gewichtsscheiben sowohl in der Gusseisen- als auch in der Kunststoffvariante angeboten. Kunststoff erweist sich hierbei nicht nur oft als auffälliger, optischer Blickfang, sondern überzeugt auch durch die Tatsache, dass die besagte Hülle einen Schutz vor Feuchtigkeit (vor allem vor Schweiß) darstellt. Somit wird einem Rosten nachhaltig vorgebeugt.

Bei Gewichtsscheiben aus reinem Gusseisen spielt für viele die puristische, fast schon edle, Optik eine tragende Rolle. Für welche Version Du Dich letzten Endes entscheidest, bleibt weitestgehend Deinem Geschmack überlassen. Beide Versionen liegen im Allgemeinen super in der Hand und vermitteln ein ansprechendes Griffgefühl.

Worauf solltest Du beim Kauf Deiner Gewichtsscheiben achten?

Beim Kauf von Gewichtsscheiben gilt es, sich die folgenden Fragen zu beantworten…:

  • Mit wie viel Gewicht möchte ich (auch in Zukunft) trainieren?
  • Wie viele Scheiben brauche ich bzw. wie wichtig ist es mir, zwischen den verschiedenen Gewichtsleveln wechseln zu können?
  • Bevorzuge ich Gewichtsscheiben aus Gusseisen oder lege ich Wert auf einen Schutz aus Kunststoff?
  • Passen die Gewichtsscheiben zu meiner (eventuell schon vorhandenen) Hantelstange?

Weiterhin solltest Du Dir natürlich überlegen, wo Du Deine neuen Gewichtsscheiben in Zukunft lagern möchtest.

Zubehör für Gewichtsscheiben – was brauchst Du noch?

Genaugenommen handelt es sich bei Gewichtsscheiben selbst natürlich um Zubehör. Fest steht jedoch auch, dass es weitere Accessoires gibt, die Dir den Alltag mit Gewichtsscheiben zusätzlich erleichtern. Eine besonders große Rolle spielen in diesem Zusammenhang Gewichtsablagen bzw. Multifunktionstower, in die besagte Ablagen beispielsweise schon integriert wurden.

Hier hast Du dann die Möglichkeit, die Gewichtsscheiben einfach bei Nicht-Nutzung einzustecken und bei Bedarf wieder herauszuheben.

Bei der Ablage handelt es sich um eine deutlich komfortablere Alternative, dank der Du auf das mühsame Aufheben vom Boden verzichten kannst. Je nach Gewicht stellt dieses eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar. Daher: entscheide Dich -gerade mit Hinblick auf die Faktoren „Sicherheit“ und „Nutzerkomfort“- am besten immer für eine entsprechende Ablage.

Wird geladen...